perspektive-1
lageplan-mit-grundriss-ebene-0
grundriss-ebene-1
schnitt
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Wettbewerb Gemeinschaftsschule Wiesloch

Auslober: Stadt Wiesloch
Projektteam: Reinhard Singer, Sandra Zinkgraff
Beratung: Dr. Ursula Nothhelfer SNOW Landschaftsarchitekten, Peter Früh SEF Gebäudetechnik
Planungszeit: : 2014 – 2015
2. Wettbewerbsphase erreicht (18 aus 271 Arbeiten),
Bearbeitung der zweiten Wettbewerbsphase durch Reinhard Singer mit externem Mitarbeiterteam

Der Neubau ergänzt das Ensemble der bestehenden Schulbauten und Sporthalle. Ein zweigeschossiger Bauriegel mit naturwissenschaftlichen Räumen schirmt den Schulhof zur Gerbersruhstrasse ab. Im tieferliegenden Hof steht ein dreigeschossiger Clusterbau, der die Klassenräume beinhaltet. Die offene Organisation dieses Baukörpers mit transparenten Außen- und Innenwänden und Schalträumen erlaubt eine flexible Gestaltung der Lernsituationen. Die zum Hof orientierte Erschliessungsspange verbindet die beiden Bauteile.

Durch die Anordnung der Baumassen ergibt sich eine Gliederung der Freiflächen in drei unterschiedlich gestaltete Platzräume. Der Vorplatz leitet die Schüler in das Zentrum des Clusterbaus. Der zentrale Pausenhof bildet die gemeinsame Mitte der bestehenden und neuen Schulteile. Der abgesenkte Werkhof nördlich des Clusterbaus ist eine kreative Ruhezone und gleichzeitig Freihaltefläche für den geplanten Neubau der Realschule.